Ein trauriger Tag!

Die magnofit Güssing Knights verabschieden sich mit dem heutigen Tag aus der Admiral Basketball Bundesliga. Alle Verantwortlichen haben alles getan, um das Ruder noch herum zu reißen. Doch der  Rucksack, den wir aufgrund nicht eingehaltener Sponsorenverträge mit uns getragen haben, wurde irgendwann zu schwer.

Güssing gehört seit 2006 der Bundesliga an. Die Knights haben seit damals 355 ABL-Spiele bestritten, von denen wir 194 gewannen und 161 verloren. 2014 wurden wir erstmals Meister, 2015 holten wir das Double aus Meisterschaft und Cup.

Auf den ersten Blick ist der Schock natürlich groß, aber es überwiegt der Freude, was wir alle gemeinsam in den letzten Jahren erreicht und erlebt haben. Die letzten 10 Jahre, sowie auch die Zeit davor, waren wunderschön und  kann uns niemand mehr nehmen. Wir haben in Österreich alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt und haben für den Österreichischen Basketball im Europa Cup unsere Spuren hinterlassen, wie kein anderer Verein zuvor. Vielleicht noch mehr als die sportlichen Erfolge wiegen für uns aber die menschlichen. Wir haben immer alles gegeben, sind ein Team, das für den Verein und für seine Stadt alles gibt!

Nichtsdestotrotz hätten wir  uns von der Liga und den Vereinen mehr Bereitschaft für eine gemeinsame Lösung gewünscht. Aufgrund des Drucks von einigen Vereinen war dies aber nicht möglich. Rechtlich gesehen hatten wir, aufgrund strittiger Statuten, so gut wie keine Möglichkeiten. Auf diesem Wege möchten wir uns auch bei Masseverwalter Dr. Lentsch für sein unglaubliches Engagement bedanken. Ihm waren aufgrund der Entscheidung der Liga, uns die Lizenz zu entziehen und somit das Kapital der ÖkoStadt Güssing Sport GmbH zu nehmen, die Hände gebunden.

Unser nächster Schritt ist nun, die Zukunft des Vereines abzusichern. Basketball in Güssing muss weitergehen! Unsere großartige Nachwuchsarbeit wird weitergehen und bald auch wieder ihre Früchte tragen. Und auch in der Bundesliga werden wir wieder unseren Weg machen. Höchstwahrscheinlich wird es einen Neubeginn in der B-Liga geben, welcher zugleich auch die Chance für einen Umbruch bietet. Es gibt aber vielleicht auch andere Möglichkeiten. Wir werden aus dieser Situation lernen und auf jeden Fall gestärkt zurückkommen.

Unseren größten Respekt möchten wir auf diesem Wege auch unseren Spielern & Trainern zollen, die trotz der schwierigen Situation Unfassbares geleistet haben. Aus sportlicher Sicht ist es für die Spieler sehr traurig, vor allem weil die letzten Wochen die beste Werbung für den Österreichischen Basketball war, denn sie haben gezeigt, dass auch der österreichische Weg (mit nur zwei Legionären) die Liga dominieren kann.  

Ein riesengroßes Dankeschön gilt unseren Fans, Helfern und Sponsoren! Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen! Ihr habt uns bis zuletzt  immer bedingungslos unterstützt. 

Zum Abschluss möchten wir jetzt schon darauf hinweisen, dass wir in den nächsten Wochen, wahrscheinlich im Zuge eines Landesliga-Playoff-Spieles eine „Meisterfeier“ planen. Denn wir fühlen uns auch in dieser Saison als Meister!

!!Go Knights Go!!