UBC magnofit Güssing Knights

UBC magnofit Güssing Knights
Knights feiern Kantersieg beim UBSC Graz!

Die magnofit Güssing Knights feiern einen klaren 124:45 (68:29) Sieg in Graz.

620x436

Die Grazer müssen weiterhin auf den verletzten Kügerl verzichten, bei den Knights fehlen Kapitän Jandrasits und Teamspieler Hasenburger. Dafür darf US – Neuzugang Christopher Dunn erstmals das Knights Dress überstreifen.

Die Knights starten mit Klepeisz Th., Kostov, Koch S., Georgiev und Taylor. Chavdar Kostov erziehlt auch gleich die ersten Punkte für die Güssinger. Grum antwortet für die Grazer mit zwei erfolgreichen Freiwürfen. Danach folgt der erste Lauf der Knights, 11:0. Die Grazer kommen aber durch Grum und Hill auf 15:7 heran. Die Knights verteidigen stark und spielen mit hohem Tempo. Es folgt ein weiterer Lauf (19:3) der Knights der bereits für die Vorentscheidung sorgt. Mit 34:10 geht es die erste Viertelpause. Die Partie ist entschieden. Der Meister baut die Führung sukzessive aus und alle Spieler kommen zum Einsatz. Güssing spielt über die gesamte Spielzeit guten Basketball und gewinnt am Ende klar mit 124:46!!!

Werfer Güssing: Taylor 22; Georgiev 21; Dunn 17; Klepeisz M. 16; Heard 11;  Kostov 10; Koch S. 9; Klepeisz Th. Und Gaspar je 8; Koch B. 2

Werfer Graz: Kadic 16; Richardson 9; Grum 7

 
Knights sind heiß auf ersten Saisonsieg!

 

IMG_7726Nach der knappen Niederlage gegen den WBC geht es schon am Sonntag in Graz weiter. Die magnofit Güssing Knights treffen auf den UBSC Graz (17Uhr) und wollen natürlich den ersten Saisonsieg feiern. Neuzugang Christopher Dunn wird am Sonntag sein Debut feiern. In Graz ist es nie einfach zu spielen und mit Thomas Knor (an den UBSC verliehen), Elvis Kadic und Bernhard Weber treffen die Spieler auch auf drei Ex-Kollegen, was das Duell noch interessanter macht. Die Knights wollen aber mit viel Intensität über die gesamte Spielzeit die Grazer in die Knie zwingen.

GO Knights GO!

 

 
Knights verlieren nach Basketballkrimi!

IMG_7739Nach der knappen Niederlage treffen die magnofit Güssing Knights heute im ersten Ligaspiel der Saison auf den WBC Raiffeisen Wels. Die Knights müssen weiterhin auf ihre verletzten Spieler Manuel Jandrasits und David Hasenburger verzichten. Weiters hat Christopher Dunn, der neue Pointguard der Güssinger, noch keine Spiellizenz bekommen.

Das Spiel ist von Begin an heiß umkämpft. Für die knappe Führung der Welser nach dem 1. Viertel ist vor allem Tilo Klette verantwortlich der 13 der 22 Welser Punkte erzielt.

Weiterlesen...
 
Knights empfangen den WBC Wels!

MK_X2923Nach dem Supercup Auftakt am Sonntag startet jetzt die ABL in die Meisterschaft. Die magnofit Güssing Knights treffen am Donnerstag im Sky-Live-Spiel (19Uhr Aktiv-Park) auf den WBC Raiffeisen Wels und wollen natürlich gleich zu Beginn der Meisterschaft einen Sieg landen. Aber der WBC Wels hat über den Sommer ein starkes Team zusammengestellt. Neben Neo-Coach Scalabroni (USA) und den Neuzugängen Channels (USA), Kapelan (CAN) und Barrow (USA) tummeln sich bekannten Gesichter wie Lamesic, Klette, Vieider und dem wiedergenesenen Ford. Also sicher keine leichte Aufgabe zu Saisonbeginn. Die Knights haben aber die knappe Niederlage im Supercup analysiert und werden alles daran setzen im Aktiv-Park einen Sieg zu feiern.

Stimmen zum Spiel:

Matthias Zollner, Headcoach der Knights: "Nach der Niederlage im Supercup müssen wir jetzt zuhause beim ersten Saisonspiel weiterhin den Spagat zwischen Vorbereitung und erfolgreichem Basketball schaffen!"

Gunther Zajic, Marketing Manager des WBC: „Das Spiel wird eine große Herausforderung an der sich das Team gut messen kann woran noch gearbeitet werden muss.“

 
Aller guten Dinge sind 3

Chris_profMit Christopher Dunn hoffen die magnofit Güssing Knights nun das fehlende Puzzleteil auf der Guard Position gefunden zu haben. Der 31-jährige und 1,88m große US-Spielmacher kann eine beeindruckende Vita vorweisen. Dunn spielte einige Saisonen in der französischen Pro B. In der Saison 2012/13 wurde er in Ungarn zum „Player of the Year“, „Guard of the Year“ und „Import Player of the Year“ ausgezeichnet. In Kaposvari erzielte er im Schnitt 19 Punkte, 4 Rebounds und 6,5 Assists pro Spiel. Letzte Saison zog es Dunn zum rumänischen Top-Club Ploiesti wo er auch zehn Spiele im Europacup absolvierte (9ppg, 3rpg, 3apg). Am Ende der Saison spielte Dunn zusammen mit den Knights – Neuerwerbungen Kostov und Georgiev bei Lukoil Akademic Sofia und war einer der Stützen des Teams.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 72
Banner
Banner
Banner
Banner

Anmeldung




Sponsoren