UBC magnofit Güssing Knights

Fehler
Sensationell ! Die Knights gewinnen in Kapfenberg
Viertelfinale_1Die Ritter schlagen die Bulls in einem knappen Spiel 86:80. Dank eines sensationellen 1. Viertels können die Ritter gleich mit 28:23 in Führung gehen. Heute war wiedermal die Teamleistung unglaublich gut. Herausragend Aco Djuric mit 19 Punkten (8/8 Freiwürfen), Thomas Klepeisz 8 Assists und 16 Punkte, Marcus Heard mit 10 Rebounds (3/3 Würfen aus den Feld). Dazu kommen aber noch 14 Punkte von Carleton Scott und 13 von Elvis Kadic und Sebastian Koch.

Glückwunsch an die Gesamte Mannschaft für die super Teamleistung!

Gratulation auch an unseren Sportlichen Leiter und Assistant Coach Daniel Müllner der heute seinen 30. Geburtstag feiert!


Kapfenberg - Güssing: 80:86 (67:66, 42:46, 23:28)

Spielbericht:

Die Güssinger beeindrucken die Zuseher und wohl auch die Gegner mit einem konzentrierten Start und höchster Intensität. Zwar können die Bulls mit 4:0 in Führung gehen ehe Thomas Klepeisz mit dem ersten Dreier für die Burgenländer anschreibt. Ab der 3.Minute übernehmen dann die Knights die Führung und die Kontrolle. Zur Mitte des ersten Viertels steht es 9:16 - nach dem vierten verwerteten Dreipunkteversuch. Offensive hochprozentig und Defensive hochkonzentriert, so kann man die Performance der Güssinger beschreiben. Güssing gelingen 28 Punkte in den ersten 10 Minuten - 23:28 zur Viertelpause. Mitte des zweiten Viertels können die Gäste sogar mit plus 13 Punkte in Führung gehen. Die Werfer der Bulls kommen erst gar nicht dazu, einen Wurf aus der Distanz zu versuchen. Erst nach 18 gespielten Minuten treffen die Bulls durch Gordon den ersten Dreipunkter - die Gastgeber kommen langsam wieder ins Spiel zurück, zur Pause steht es 42:46 aus Sicht der Bulls.

 

Das 3.Viertel geht an die Kapfenberger - nach 5 Minuten können sie sogar erstmals wieder die Führung (54:53) holen. Zwischenzeitlich hat man das Gefühl, dass die Bulls das Spiel nun klar kontrollieren. 2:30 vor der Viertelpause steht es gar 64:57 für die Gastgeber. Güssing kämpft sich beeindruckend zurück – in den letzten Abschnitt geht es mit 67:66. Die Güssinger erhöhen erneut die Intensität - die Bulls treffen nur 3 von 8 Freiwurfversuchen, führen dennoch nach 2 Dreipunktern von Gordon 2:10 vor dem Ende mit 78:77. Koch trifft einen Dreier und Djuric legt 4 Punkte drauf. 30 Sekunden vor dem Ende sind die Knights mit 84:78 voran. Das Spiel ist entschieden. Koch und Mayes korrigieren das Ergebnis noch auf 80:86, die Güssing Knights gehen verdient als Sieger vom Feld.

Stimmen zum Spiel:
Ante Perica, Headcoach der Bulls: „Güssing hat heute ganz verdient gewonnen, sie haben alles richtig gemacht. Wir hatten leider nicht genügend Spieler in entsprechender Form, um so ein intensives Spiel zu gewinnen.“
Robert Langer, Headcoach der Knights: „Besser als die Güssing Knights heute kann man nicht in ein Play-Off starten. Ich bin sehr  stolz auf die Jungs. Das nächste Spiel kann kommen, der Druck auf Kapfenberg ist jetzt noch größer.“

beste Werfer: Fears, Nelson je 21, Gordon 14 bzw. Djuric 19, T. Klepeisz 16, Scott 14

 
Banner
Banner
Banner
Banner

Anmeldung




Sponsoren

 

 

 

Eurochallenge_colour