UBC magnofit Güssing Knights

Knappe Niederlage bei den Dukes

Wie von Coach Gerry Vogler vorausgesagt startet unsere Mannschaft diesmal viel besser in die Begegnung. Während die Hausherren hauptsächlich Inside punkten, werfen sich die Knights von der Dreierdistanz warm.

Von unseren ersten 22 Punkten machen wir 18 aus 3-Punkte-Würfen. Schnelles Passspiel rund um die Zone mit sicherem Abschluss macht den Dukes-Verteidigern größtes Kopfzerbrechen.

Die Gastgeber können auf 15:8 davonziehen, aber die Ritter schlägen zurück und stellen mit einem tollen Run auf 15:19. Die Dukes gleichen durch Nagler zum 19:19 zwar noch aus, die Zonen-Defense der Knights am Ende des Viertels schmeckt den Dukes aber nicht, und sie verlieren das Viertel mit 22:25.

Bobb gleich mit einem Buzzerbeater im ersten Angriff des 2. Viertels aus, ab dann wogt das Spiel ausgeglichen hin und her. Halbzeitstand: 42:41 für die Dukes.

Sehr viele Fouls kennzeichnen das Spiel, die Dukes können in den ersten sieben Minuten nur 11 Punkte scoren. Die Knights kommen allerdings auch nur auf 10 Punkte. Dies ist die schwächste Phase im Spiel. Auf Seiten der Ritter kommt nun Francois richtig in Fahrt, scort 8 Punkte und hält damit die Knights im Spiel. Heard und Richards sitzen zu dieser Zeit mit 4 Fouls auf der Bank. Güssing führt vor dem letzten Viertel mit einem Punkt.

Nach 2 Minuten im letzten Viertel bauen die Ritter die Führung weiter aus. Jandrasits und wieder Francois machen es mit Dreier möglich, dass die Knights sogar mit 7 Punkten voran liegen. Bobb und Nagler antworten für die Gastgeber und bringen die Dukes wieder heran.

Mit ihrer Starting-Five am Parkett finden die Hausherren dann immer besser zu ihrem Spiel, die Dukes können sich einen 4 Punkte-Vorsprung erspielen. Noch einmal kommen die Knights nach einem Timeout auf einen Punkt heran. Leider reicht es dennoch nicht mehr, unser Team muss sich nach hartem Kampf knapp geschlagen geben.


Stimmen zum Spiel:


Werner Sallomon, Headcoach der Dukes: „Für mich war es nicht überraschend, dass es eine sehr schwere Partie wird.“

Gerry Vogler, Headcoach der Knights:
„Eine deutlich Steigerung von meiner Mannschaft, die jetzt endlich wissen sollte, dass wir mit allen mithalten können.“

beste Werfer: Suljanovic 19, Bobb 18, Nagler 17 bzw. Francois 23, Heard 11, Richards 10

 

 
Banner
Banner
Banner
Banner

Anmeldung




Sponsoren

 

 

 

2014-Skyscraper-600x160-2