UBC magnofit Güssing Knights

Willkommen bei den Güssing Knights
Showdown in Kapfenberg!

onetogoUnglaublich! Die magnofit Güssing Knights haben es geschafft den ultimativen Showdown in Kapfenberg zu erzwingen. Am Samstag um 19:30Uhr ist Tip-Off in der Sporthalle Walfersam. Die bis jetzt erfolgreichste Saison der Knights-Geschichte könnte mit dem ABL-Titel gekrönt werden. Top-Favorit Kapfenberg steht jetzt gehörig unter Druck, die Bulls haben ja bereits zwei „Matchbälle“ vergeben. Die Knights sind bis in die Haarspitzen motiviert und werden noch einmal alles was in ihnen steckt aufs Parkett werfen und bis zur letzten Sekunde kämpfen um die Sensation möglich zu machen.

GO Knights GO!!!

Stimmen zum Spiel:

Matthias Zollner, Headcoach der Knights: „Am Samstag kommt es zum endgültigen Finale in Kapfenberg. Wir wollen unsere Tugenden und unsere Art Basketball zu spielen noch ein letztes Mal so gut als möglich aufs Parkett bringen.“

Michael Schrittwieser, Headcoach der Bulls: „Wir werden am Samstag die Eier zeigen, die es benötigt, um ein Spiel Fünf zu gewinnen.“

 
Knights erzwingen Entscheidungsspiel!

19-55-08_MKIV0180Das 4. Finalspiel zwischen den magnofit Güssing Knights und den ece Bulls Kapfenberg findet wieder im Aktivpark vor 1500 Fans statt.

Güssing möchte sich wie im Spiel 3 sofort absetzten. Dies gelingt zunächst aber nicht und die Bulls angeführt von Ian Boylan halten das Spiel völlig offen. Nach 6 Minuten kassieren die Knights ein technisches Foul und Kapfenberg nutzt dieses eiskalt aus. Kapfenberg kann mit 21:12 in Führung. Güssing gibt sich aber nicht geschlagen und kämpft sich in die Partie zurück. Viertelendstand 19:23.

Kapfenberg spielt weiter sehr stark. Güssing trifft sehr wenig und die Bulls führen nach 3 Minuten mit 20:33. Die Ritter kämpfen aber wieder und verkürzen zuerst auf 28:33 und danach auf 31:35. Kapfenberg kontert aber wieder sofort und Boylan stellt 6 Sekunden vor der Halbzeit auf 36:45.

Das 3. Viertel beginnt mit einen Feuerwerk der Knights. Mit 3 Dreiern in Serie  und eine Layup stellen sie auf  47:48. Nun steht der Aktivpark Kopf und die Knights erzielen weitere 4 Punkte und führen 51:48 nach 4 Minuten. Den Bulls gelingt in diesen Viertel wenig und die Ritter gehen mit einer59:55 Führung ins letzte Viertel.

Dieses ist aber nichts für schwache Nerven. Die Bulls wiederum angeführt von Ian Boylan  gehen nach 2 Minuten mit 62:64 in Führung. Die Güssinger kommen aber wieder zurück und Anthony Shavies stellt mit einem Dreier 3 Minuten vor Schluss auf 73:68. Die Bulls können im folgenden Angriff 3 Chancen nicht nützen und Marcus Heard erhöht auf 75:68. Die Kapfenberger machen aber nochmals 4 Punkte in Serie und verkürzen auf 75:72. Marcus Heard stell aber mit einem Dreier 50 Sekunden vor Schluss auf 78:72. Die Bulls müssen nun Foulen. Die Knights treffen aber 6 ihrer 8 Freiwürfe und gewinnen das Spiel mit 84:79.

Nun folgt am Samstag der Showdown in Kapfenberg um die Krone der ABL.

 

 

 
Spiel 4 der Final-Serie am Mittwoch!

tommybullsDie magnofit Güssing Knights bleiben nach dem Sieg vom Sonntag weiter im Rennen um die Krone der ABL. Am Mittwoch 19:30Uhr können sich die Basketballfans wieder auf eine heiße und intensive Begegnung freuen. Für die Knights heißt es weiterhin „Do or Die“, aber mit diesem fantastischen Publikum im Rücken werden die Knights wieder alle Kräfte mobilisieren um die Serie in ein fünftes Spiel nach Kapfenberg zu schicken.

GO Knights GO!!!

Stimmen zum Spiel:

Matthias Zollner, Headcoach der Knights: „Wir erwarten uns am Mittwoch ein erneut sehr umkämpftes Spiel. Bei dem wir vor allem am Rebound besser arbeiten müssen. Die Unterstützung unserer Fans wird uns wie schon am Sonntag zu einer Energieleistung verhelfen.“

Michael Schrittwieser, Headcoach der Bulls: „Wir haben unsere Lehren aus Spiel Drei gezogen, die nötigen Anpassungen vorgenommen und gehen sehr gut vorbereitet in Spiel Vier.“

 

 
Prominente Fans!
Bild1
Auch Landeshauptmann und Sportreferent Hans Niessl war gestern unter den zahlreichen Zuschauern und hat unsere Ritter lautstark angefeuert.

Im Bild v.l.  Schriftführer Dietmar Wagner, LH Hans Niessl, Obmann Reinhard Koch

 
Knights stellen auf 1:2!

 

heardneu

Die magnofit Güssing Knights spielen heute ihr erstes Finalheimspiel im Aktivpark gegen die ECE Bulls Kapfenberg.

Angeführt von 1500 Zusehern kann Güssing die ersten 5 Minuten beherrschen und geht mit 10:4 in Führung. Kapfenberg kommt danach wieder auf 12:8 heran. Dann starten aber die Güssinger wieder durch und geht wieder  19:10 in Führung. Krämer kann zum Viertelendstand von 19:12 nochmals verkürzen.

Das 2. Viertel beginnt ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Knights. Nach 4 Minuten führen die Hausherren mit 26:16.  Danach kann Kapfenberg sich herankämpfen und stellt nach 3 Minuten auf 26:20. Anthony Shavies spielt den Rittern mit 6 Punkten in Serie wieder eine 10 Punkte Führung heraus. Danach ist das Spiel völlig ausgeglichen, ehe Kapfenberg mit einen 0:8 Lauf bis auf einen Punkt verkürzen kann. Sebastian Koch stellt aber mit einen 3er in der Schlusssekunde den 42:38 Pausenstand her.

Kapfenberg macht zwar den ersten Korb nach der Pause, die magnofit Güssing Knights kommen aber wieder sehr aggressiv aus der Kabine und gehen nach 3 Minuten mit 51:40 in Führung. Kapfenberg kommt aber wieder Punkt für Punkt zurück und kann 3 Minuten vorm Viertelende wieder auf 53:51 verkürzen. Thomas Klepeisz stellt aber mit einen 3er zum 60:54  Viertelendstand.

Kapfenberg probiert im vierten Viertel nochmals alles um das Spiel zu drehen. Dies gelingt vorerst auch und die Kapfenberger können  bis auf 64:63 aufschließen. Güssing gibt die Führung aber nicht mehr her und geht wieder mit 74:67 in Führung.

Kapfenbeg probiert nochmals jenseits der Dreierlinie die Partie zu drehen. Die Dreier fallen aber nicht und Güssing kann von der Freiwurflinie Punkten.

Die magnofit Güssing Knights schließen mit ihren 1. Finalsieg wieder zum 1:2 auf Karpfenberg auf.

 

 

 

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Banner
Banner
Banner

Anmeldung




Sponsoren

 

 

 

2014-Skyscraper-600x160-2