UBC magnofit Güssing Knights

UBC magnofit Güssing Knights
Starke Leistung der Ritter gegen Graz!

IMG_0280Die Knights starten mit guter Defensive aber mit schlechter Wurfausbeute in die Partie. Graz punktet immer wieder vor allem durch Stegnjaic. Viertelendstand 15:17 für den UBSC. Anfang des 2. Viertels gewinnen die Knights leicht die Oberhand und können knapp mit 24:22 in Führung gehen. Ab da fast nur mehr die Ritter und sie machen angeführt von Kadic in 5 Minuten 21 Punkte und gehen mit einer 45:37 Führung in die Pause. Der Beginn des 3. Viertels gehört wieder den Grazern. Diese können auf 57:47 verkürzten. Danach fangen sich die Knights wieder und halten den Abstand konstant. Viertelendstand: 67:58. Motiviert durch die letzten 3 Siege geben die Grazer nochmals Gas. Sie können bis auf 4 Punkte verkürzen. Die Knights halten aber dagegen und gehen wieder mit 6 in Führung. 2 Minuten vor Schluss gibt es 2 Technische Fouls gegen Graz. Güssing kann nur 2 Freiwürfe verwerten, macht aber im Zusatzangriff 2 Punkte. Ab nun kippt die Partie und die Ritter gewinnen deutlicher als dem Spielverlauf entsprechend mit 86:73.


Stimmen zum Spiel:

Daniel Müllner, Sportlicher Leiter der Knights: „Sehr konzentrierte Leistung unserer Mannschaft, das taktische Konzept des Coaches wurde trotz fehlen von Aco Djuric fast komplett umgesetzt.“

Peter Stahl, Headcoach des UBSC: „Glückwunsch an Güssing! Mehr darf ich leider nicht sagen.“


beste Werfer: Kadic 30, Koch, Heard je 14 bzw. Stegnjaic 24, Gilchrese, Lanegger je 11

 
Knights verlieren gegen Vienna!

 

MKIV044654:74 (38:38)

Der BC Zepter Vienna fängt vor ausverkauftem Haus mit Danek, Ray, Boylan, Gaspar und Rakocevic an, die Ritter schicken T.Klepeisz, Jandrasits, Koch, C.Astl und Heard auf das Feld, Aco Djuric steht verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Sebi Koch eröffnet mit einem Dreier das Sky-Livesiel, Boylan markiert die ersten zwei Punkte für die Gastgeber per Freiwürfe. Heard und Astl stellen jedoch auf 4:9, ehe Ray per Dreier die Heimischen wieder auf -2 bringt. Koch per Dreier und Astl mit Steal+ Lay Up brachten die Ritter auf 7:14 und zwangen BC Coach Maghelli die Notbremse zu ziehen, es folgte die erste Auszeit. Die Hauptstädter kamen heran, doch Heard antwortete eiskalt, somit führten die Ritter nach 10 Minuten mit 11:23. Ray eröffnet das zweite Viertel per Lay Up zum 13:23, Jandrasits und Koch stellten aber wieder auf +14 (13:27). Langsam aber sicher tasteten sich die Gastgeber jetzt heran, durch einen AND 1 von Danek lagen sie 2 Minuten vor der Halbzeit nur mehr mit -4 hinten (28:32), ein Trmal Dreier zwang Güssing Coach Mijanovic eine Auszeit zu nehmen, 33:34 aus Sicht der Wiener. Boylan und Danek stellten auf 38:38, was auch der Halbzeitstand war.

Weiterlesen...
 
Sky-Live-Spiel gegen BC Zepter Vienna!

IMG_0157Die magnofit Güssing Knights treffen am Montag dem 22. Oktober (19:00Uhr) auf den BC Zepter Vienna. Nach den zwei Siegen gegen Traiskirchen und St. Pölten wollen die Ritter auch das dritte Spiel gewinnen. Die Wiener haben sich sehr stark verstärkt und zählen in dieser Saison sicherlich zu einem der Titelkandidaten. Mit Ray, Rakocevic, Francois und Boylan hat man Top – Legionäre verpflichtet. Dazu kommen noch Gaspar und Danek (beide Nationalteamspieler) und Florian Trimmel. Und natürlich wurde mit Andrea Maghelli ein neuer Head – Coach in die Bundeshauptstadt geholt. Also ein harter Kampf für die Knights und dazu wird auch noch  Aco Djuric passen müssen. Er hat sich im Cup – Spiel gegen Gmunden verletzt. Wann er wieder einsatzbereit ist wird sich nächste Woche weisen.

Die Knights werden wie immer alles geben und topmotiviert in das erste Sky-Live-Spiel gehen!

Go Knights Go!

 
Von den Knights in die NBA!

CarletonNun ist es amtlich: Ein Spieler hat den direkten Sprung von der ADMIRAL Basketball Bundesliga auf das Spielfeld der besten Basketballliga der Welt geschafft: Carleton Scott, im Vorjahr noch in Diensten der magnofit Güssing Knights, kam im ersten NBA-Preseason Spiel der Brooklyn Nets gegen die Philadelphia 76ers nicht weniger als 19 Minuten und 44 Sekunden zum Einsatz. Zum 108:105 Sieg seiner Mannschaft steuerte er dabei 2 Punkte, 3 Rebounds und einen blockierten Wurf bei.

 

Weiterlesen...
 
2. Sieg im 2. Spiel!

Chin Min Dragons St. Pölten - magnofit Güssing Knights 70:71 (46:54, 37:37, 17:21)

Tommi_Traisk_201213Basti_Traisk_2012_13Güssing startet ohne den verletzten Aleksandar Djuric ins Spiel und dominiert zu Beginn trotzdem unter dem Korb. Mit Fortdauer des Spieles kommt Dragon-Center Martin Kohlmaier immer besser ins Spiel. Im gesamten Spiel erzielt er 16 Punkte und holt 7 Rebounds. Von der Dragons-Defense nicht zu verteidigen war Marcus Heard, der 14 Punkte und 16 Rebounds markiert. Immer besser in Form kommt Dragons Kapitän Martin Speiser, der in diesem Spiel sein erstes Double-Double erzielt.
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 Weiter > Ende >>

Seite 51 von 70
Banner
Banner
Banner
Banner

Anmeldung




Sponsoren